»Bei einen Ratenkredit kann der zukünftige Kreditkunde seine Monatliche Rate selbst bestimmen! Aber man sollte keine zu lange Laufzeit wählen, denn je länger die Laufzeit gewählt wird um so mehr Zinsen muss man auf den Kredit draufzahlen! Deshalb ist eine kurze Laufzeit, wenn finanziell machbar in jeden fall besser für den Kunden!
»Manche Banken bieten den Kunden sogar eine entsprech-
ende Zahlpause an! Das heißt der Kunde, Zahlt seine erste Rate zum beispiel in 2 oder 3 Monaten! Das ist natürlich
bei jedem Angebot anders!
»Mit einen Ratenkredit können sie sich verschiedenste Wünsche erfüllen. Da der Markt an Online-
kredite aber relativ unübersichtlich ist, muss man schon ein Vergleich der Anbieter in betracht ziehen
um ein Ratenkredit zu finden!
»Ratenkredit

Bei den meisten Krediten der Verbraucher handelt es sich um einen Ratenkredit. Dieser wird auch als Konsumentenkredit bezeichnet, da der Kreditantrag meist aufgrund verschiedenster Wünsche nach Anschaffungen mit höheren Beträgen erfolgt. Ein neues Auto, eine neue Wohnungseinrichtung, neue Möbel für die Wohnung ein Traumurlaub oder aktuelle technische Highlights werden häufig über einen Ratenkredit finanziert. Kredite werden für viele Menschen immer wichtiger, deshalb ist ein Kreditvergleich empfehlenswert um die gewünschten Anschaffungen zu tätigen. Daher haben bereits viele Autohersteller ihre eigenen Bankensysteme, die einen günstigen Autokredit anbieten, damit die Verbraucher sich schneller zu einer Kaufentscheidung durchringen. Bei einem speziellen Autokredit zur Finanzierung des Wunschfahrzeugs handelt es sich ebenfalls um einen Ratenkredit.

Wie wirken sich Laufzeit und Zinshöhe auf den Ratenkredit aus?


Die Bezeichnung Ratenkredit resultiert daraus, dass die Rückzahlung des Darlehens in fixen Monatsraten erfolgt. Dies macht die Rückzahlung des Kredits für den Kreditnehmer kalkulierbar. Sowohl die gewünschte Laufzeit, als auch die Höhe der effektiven Jahreszinsen beeinflusst die errechnete monatliche Rate zur Tilgung des Ratenkredits. Eine längere Laufzeit bedeutet niedrigere Monatsraten, da sich die Rückzahlung des Kredits auf eine längere Rückzahlungsdauer verteilt. Gleichzeitig beeinflusst dies allerdings die Höhe der Kreditkosten, da auf den längeren Zeitraum gesehen auch die Zinsen für den Ratenkredit entsprechend länger getragen werden müssen. Eine kürzere Laufzeit dagegen erhöht die monatlichen Raten entsprechend, dafür muss für die Kreditsumme im Endeffekt weniger Zinsaufwand getragen werden. In den Monatsraten sind sowohl Tilgung, als auch anfallende Zinsen und Gebühren beinhaltet. Im Kreditvertrag sind die Monatsraten fix vorgegeben, sodass bis zum Ende der gewünschten Laufzeit keine Veränderung in den Raten anfällt.

Kann ein Ratenkredit bei jeder Bank beantragt werden?


Der Ratenkredit gehört zum Standardangebot innerhalb der Bankprodukte – jede Bank bietet Ratenkredite an, allerdings häufig zu den unterschiedlichsten Konditionen. Daher ist vor einer Kreditantragstellung ein entsprechender Ratenkreditvergleich sinnvoll, um unnötige Nebenkosten aufgrund hoher Effektivzinsen zu vermeiden. Ein Ratenkredit oder Konsumkredit kann sowohl bei den Banken vor Ort, als auch bei den Onlinebanken beantragt werden – entscheidend für den Verbraucher sind dabei die effektiven Jahreszinsen im direkten Kreditvergleich.
Für den Kunden kann aber auch ein Online Ratenkreditrechner Interessant sein. Denn so kann der User seine persönliche Rate bei verschiedenen Online Anbietern mit einen Klick berechnen.

Welche Voraussetzungen müssen für die Vergabe eines Ratenkredits erfüllt sein?


Der Kreditnehmer muss sein regelmäßiges Einkommen nachweisen – in der Regel verlangen die Banken die Vorlage die Lohn- oder Gehaltsabrechnungen der letzten 3 Monate. Bei Selbständigen gestaltet sich dies bereits als schwierig – zwar können Bilanzen oder Einnahme- Überschussrechnungen vorgelegt werden, doch einen supergünstigen Zinssatz erhalten diese aufgrund der Score-Werte nur selten. Die Score-Werte sind Teil eines weiteren Kriteriums, das durch die Banken geprüft werden muss. Im Rahmen der Bonitätsprüfung werden die Einträge bei der Schufa abgefragt, sind hier negative Einträge vorhanden, gibt es äußerst selten die Chance auf eine Kreditzusage. Die Score-Werte werden ebenfalls bei der Schufa geführt und untergliedern die Verbraucher nach bestimmten Kriterien, die dann zu einer Ablehnung des Kreditantrags führen können. In manchen Fällen führen die Score-Werte zwar nicht zur kompletten Ablehnung des Antrags auf einen Ratenkredit, sondern ergeben weitaus schlechtere Konditionen durch höhere Zinsen aufgrund des Ausfallrisikos, das von den Banken einkalkuliert werden muss. Dies ist im Kreditwesengesetz geregelt.

Kann ein Ratenkredit gekündigt werden?


Innerhalb von 6 Monaten nach der erfolgten Auszahlung kann der Kreditnehmer den Kredit mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. In diesem Fall darf von den Banken keine Vorfälligkeitsausfallentschädigung berechnet werden. Der Kreditgeber ist dabei allerdings nicht verpflichtet, die Bearbeitungsgebühren zu erstatten und gleichzeitig darf dieser für die Bearbeitung der Kündigung eine entsprechende Gebühr erheben. Seitens der Bank darf eine Kündigung des Ratenkredits nur erfolgen, sofern der Kreditnehmer mindestens mit zwei Monatsraten in Folge komplett oder auch nur teilweise in Verzug ist. Gleichzeitig müssen die Rückstände der Raten mindestens 10 Prozent des Nennbetrags des Ratenkredits betragen bei einer Laufzeit unter drei Jahren. Bei einer Laufzeit von mehr als drei Jahren müssen die Ratenrückstände 5 Prozent der Kreditsumme betragen. Die dritte Bedingung, die für die Kündigung durch die Bank erfüllt sein muss, ist der Hinweis auf die Kreditkündigung innerhalb einer Frist von 2 Wochen in der dritten Mahnung mit einem entsprechenden Verweis auf die daraus resultierenden Folgen.

Sind Vereinbarungen zu Sondertilgungen sinnvoll?


Verbraucher, die während der Laufzeit mit einer eventuellen Auszahlung von Sparanlagen, Kapitalanlagen oder Versicherungen rechnen können, sollten die Option der Sondertilgungen in den Kreditvertrag für den Ratenkredit integrieren lassen. Dies gilt vor allem für Ratenkredite, die in Zeiten mit hohem Zinsniveau erteilt werden. Im Rahmen der Sondertilgungsvereinbarung können die Kreditnehmer dann den Kredit sofort zurückzahlen, ohne dass hohe Vorfälligkeitsentschädigungen bezahlt werden müssen. In den meisten Fällen ist in einem Ratenkredit bereits die Möglichkeit einer Sondertilgung im Kreditvertrag integriert. Viele Banken legen dabei Höchstgrenzen für die mögliche Sondertilgung fest. Sondertilgungen sind durchaus sinnvoll, um die Gesamtlaufzeit des Kredits zu verkürzen oder die monatlichen Rückzahlungsraten entsprechend zu senken.

Studienkredite


Wann und in welchem Zeitraum ist ein Studienkredit zurückzuzahlen?

Bei der Rückzahlung von Studienkrediten muss man zunächst unterscheiden, ob es sich um einen Bankkredit handelt oder ob es sich um ein staatliches Darlehen in Form von BAföG handelt.

Studienkredit als Bankkredit
Wenn Sie einen Studienkredit in Form eines Bankkredites aufnehmen, wird der Termin ab dem Sie mit der Rückzahlung beginnen direkt im Vertrag vereinbart. In der Regel beträgt die Karenzzeit für Rückzahlungen ein Jahr. Dieser Zeitraum beginnt je nach Vertrag mit Ende des Studiums oder mit der letzten Auszahlung. Wenn Sie zum Beispiel nur eine bestimmte Zeit Ihres Studiums finanzieren möchten, kann es sein, dass die erste Rate zur Rückzahlung noch während des Studiums anfällt.

Wenn Sie Ihre Fristen verlängern möchten, ist dies zumeist schwierig, da die meisten Banken auf die Einhaltung der vertraglichen Vereinbarungen pochen. Wenn Sie die Raten für Ihren Studienkredit nicht begleichen können und die Bank eine Fristverlängerung verweigert ist eventuell eine Umschuldung eine Lösung. Hier gilt es aber zu beachten, dass sich die Kreditsumme durch neue Bearbeitungskosten meistens erhöht. Außerdem betragen die Karenzzeiten, bis die erste Rate fällig wird, bei Privatkrediten selten länger als 90 Tage. Es handelt sich dann nur um einen kurzen Aufschub.

Darlehen als BAföG
Besser ist es, wenn Sie in den Genuss kommen einen Kredit für Studis in Form von BAföG zu erhalten. Hier beginnt die Tilgungsphase erst fünf Jahre nach der Förderungshöchstdauer. Die Mindesttilgungssumme beträgt dabei lediglich 315 Euro pro Quartal. Sollten Sie diese Zahlungen nicht leisten können, haben Sie beim BAföG jederzeit die Möglichkeit eine Fristverlängerung zu beantragen. Liegt Ihr Verdienst unterhalb des Betrages von 1040 Euro pro Monat, besteht sowieso keine Pflicht zur Zahlung.

Angenehm ist auch, dass Sie beim BAföG bis zu einer Obergrenze von 10000 Euro nur die Hälfte des erhaltenen Betrages zurückzahlen müssen. Zudem gibt es weitere Rabatte, wenn Sie zum Beispiel Ihr Studium mit sehr guten Noten abgeschlossen haben. Haben Sie die Möglichkeit den BAföG Betrag sehr schnell oder vielleicht sogar in einer Summe zurückzuzahlen erhalten Sie zusätzlich nochmals zwischen 8 und 50,5 Prozent des Zahlungsbetrages erlassen. Hier kann es sich eventuell sogar lohnen einen günstigen Privatkredit aufzunehmen, um das BAföG in einer Summe zu begleichen.

Copyright © All rights reserved.